Ohne Schule? Geht das?

079 Nela Hein- Einmal quer durchs Leben und zurück

Nela Hein macht heute exakt das, was sie sich schon als Kind ausgemalt hat. Dabei war ihr Lebensweg alles andere als einfach. Ab der 6. Klasse konnte sie aus gesundheitlichen Gründen keine Schule mehr besuchen. Statt zu lernen, träumte sie und malte. Die verlorenen Schuljahre holte sie aus Überzeugung nie nach.

In den ersten Jahren nach meiner Krankheit…

behielt ich meine „fehlende Bildung“ für mich, inzwischen empfinde ich sie als großes Geschenk und ein echtes Privileg. Ich habe zwar einiges nicht gelernt und verpasst, aber dafür konnte ich so viel in mir finden und behalten. Ich sehe die Welt immer noch mit Kinderaugen.“

Durch Selbermach-Sachen für Zuhause und…

Um diese besondere Sicht auf die Dinge mit anderen zu teilen und Kindern zu helfen, ihre ganz eigenen Ideen und Gedanken zu bewahren, gründete sie cre8th. Durch Selbermach-Sachen für Zuhause, ein Magazin von Kindern für Kinder, Kurse und Vorträge möchte sie Kinder und auch Erwachsene motivieren, ihre Lebenskünstler-Kräfte zu aktivieren.

Individualität und Kreativität zurückfinden, statt bewerten…

Ich möchte Mut machen, man selbst zu bleiben, den eigenen Bildern zu vertrauen, egal was von Außen auf einen einströmt. Es ist eine Krux, dass die Wirtschaft händeringend Mitarbeiter sucht, die um Ecken denken können, immer mehr Menschen unter einem Gefühl der Isolation leiden, aber kleinen Kindern bereits abgewöhnt wird, über den Rand hinaus zu malen. Wir müssen zu Individualität und Kreativität zurückfinden, statt alles zu bewerten und gleich zu machen.“

Wie sieht ein glücklicher Tag für Dich aus?

Ich glaube, mein größtes Talent ist es, jeden Tag schön zu finden. Es gibt da keine besonderen Zutaten, die ein glücklicher Tag für mich braucht. Rückblickend kann ich sagen, dass die besten Tage meines Lebens die waren, an denen plötzlich etwas Sinn gemacht hat, oder an dem sich eine Tür geöffnet hat, die bis dahin verschlossen war.

Gab es Gegenstimmen, die Deine Mission bedenklich fanden?

Die Meinung von anderen habe ich ehrlich gesagt nie abgefragt. Ich hörte auf mein Gefühl, folgte meinen Ideen. Ich würde das, was ich mache, auch nicht als Mission bezeichnen. das Wort „Mission“ ist mir zu nah am „Missionieren“ – und das ist das totale Gegenteil von meiner cre8th-Philosophie.

Dein Lieblings-Internet-Ressource?

Ich bin Kleinanzeigen-Junkie. Ich liebe es, Schätze aufzuspüren: Zum Beispiel altes Geschirr, Bauernschränke, Schaukelstühle… Hühner 😉 Offline liebe ich Wertstoffhöfe und Sperrmüll. Meist komme ich mit mehr zurück, als was ich hingebracht habe…www.ebay-kleinanzeigen.de

Dein Lieblingsbuch?

„Wege aus der Abhängigkeit: Destruktive Beziehungen überwinden“ von Heinz-Peter Röhr

Ich möchte hier gerne die Bibliotherapie-Bücher von Heinz-Peter Röhr erwähnen. Er nähert sich schwierigen Themen wie „Destruktive Beziehungen überwinden“ über Märchen und eröffnet damit einfühlsame Möglichkeiten zur kreativen Selbsthilfe.

Früher hütete ich Bücher, vor allem Romane, wie einen Schatz. Durch meine vielen Umzüge habe ich fast alle Bücher weggeben müssen und bin inzwischen sehr froh darüber. Nur ca. 30 habe ich noch. Die sind mir aber wirklich heilig.

Aus persönlichen Gründen hänge ich besonders an „Erich Fried – Ein Soldat und ein Mädchen“ und der Astrid-Lindgren-Sonderauflage zu ihrem 100. Geburtstag.

Und ich würde niemals mein japanisches Original-Sailormoon-Artbook von Naoko Takeuchi weggeben 😉

Eine 2.Buchempfehlung?

KINDAmag – das Magazin von Kindern für Kinder

„Erfunden“ von meinen beiden Söhnen, die nach wie vor die Chefredakteure des KINDAmags sind. Das Magazin war der Beginn von cre8th.www.kindamag.com

Welche Ausrüstung ist Empfehlungswert für Anfänger?

Herz, Hirn und Fantasie

Womit oder wie kann man Dich beeindrucken?

Mit innerer Aufgeräumtheit

Was ist Dein größter, bisher unerfüllter Lebenswunsch?

Ich möchte gerne vielen Menschen einen Arbeitsplatz bieten, der sie morgens mit Freude aufstehen lässt.

Deine Kontaktdaten?

www.cre8th.org

corneliahein@cre8th.org

www.kindamag.com

045 Elisabeth Pähtz-Beste Schachspielerin Deutschlands und warum wir alle Schach lernen sollten

Nachtrag: Wie versprochen im Podcast.Hier der Link zum Interview mit Elisabeth Pähtz.Beste Schachpielerin Deutschlands.►Hier! 

Warum es weiniger Frauen im Schach gibt als Männer.Das erfährst Du ►Hier!


Ende. Letzte Frage? Worum geht’s im StoryPodcast

Im Mittelpunkt steht der Mensch egal ob Privat und/oder Business, aber in Form einer Heldenreise. Das heißt mit positivem Ausgang. Neugierig erarbeitete Rechercheinformationen aus Internet, Büchern, durch Reisen vor allem aber durch echte Begegnungen. Spannende Geschichten aus heutiger Zeit oder vergangenen Zeiten. Präsentiert als Soloepisode, andererseits gern live mit Gästen im Gespräch über ihre Storys mit abwechselnden Themen. Du darfst mit fiebern. Du darfst kommentieren, damit wir eine Interaktion erreichen können. Geschichten aus dem Leben-so bunt wie dies eben. Jeden Dienstag und Donnerstag pünktlich 4Uhr morgens als Schmankerl und zur Steigerung der Freude auf Dein kommendes Wochenende eine weitere unterhaltsame, inspirierende und motivierende neue Folge. Ich freu mich. Bis bald. Deine Manu


    1 Response to "079 Nela Hein- Einmal quer durchs Leben und zurück"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.