Raus aus dem Gefühl einsam zu sein!

Im Gespräch mit Johann Wetter

Hallo, lieber Zuhörer. Mein Name ist Manuela Degenhardt. Ich bin die Moderatorin und Herausgeberin des StoryPodcasts und sammle wahre Geschichten aus dem Leben.

Nämlich, wie diese heute…

von Johann Wetter und seinem aktivem Bestreben, älteren Menschen aus ihrer Einsamkeit herauszuholen.

Wie kann ich als Senior das Internet nutzen, um meine Einsamkeit zu überwinden?

Wer ist Johann Wetter?

Johann Wetter ist 70 Jahre jung. Er ist allein-erziehender Vater im fortgeschrittenen Alter. Johann hat ein sehr bewegtes Leben bis heute.
Er war in seiner beruflichen Karriere Unternehmer eines mittleren KMU-Betriebes im Gesundheitswesen. Danach war er mehrere Jahre als Geschäftsführer einer Kette von Alten- und Pflegeheimen tätig.
Während dieser Zeit erlebte er viele einsame Seniorinnen und Senioren denen er in vielen Gesprächen Mut und Kraft sowie auch viele Tipps gab, wie sie mit dem Allein-sein und mit der Einsamkeit umgehen können.
Nach seiner Pensionierung setzte er sich vorerst in den Ruhestand.

Vor 1 Jahr aber entschied er sich, nochmals so richtig durchzustarten mit einem Projekt. Dabei geht es um die Beratung von Seniorinnen und Senioren. Er unterstützt seither sehr erfolgreich seine Kunden bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen im Alter.

Sein neuestes Projekt ist die Gründung einer Facebook-Gruppe mit dem Thema: Allein im Alter – Tipps gegen die Einsamkeit.
Sein Motto: Auf-Leben statt Auf-Geben.

Im Interview erfuhr ich,
dass Johann noch in Schulklassen das Generationsprojekt mitmacht. Meine Einschätzung: Unglaublich, welche Energie und wie viel Ideen Johann verfolgt. Respekt!

Folgende Fragen behandelten wir in Interview:

Warum, lieber Johann,  ist Dir das Thema persönlich so wichtig?
Was befähigt Dich zum Thema Senioren viel erzählen zu können?
Definier mir bitte Senior? Ab wann ist man denn ein Senior?
Ist der Senior nicht ein altmodischer Begriff?

Die Zeiten wandeln sich manchmal. Spannende Entwicklung: Früher eher Altersheime, heute heißen sie Seniorenresidenzen.
Wie kann ich das Internet nutzen, um meine Einsamkeit zu überwinden?

Wie sieht es in der Praxis in Altersheimen aus?

Dort werden Schulungen und Kurse angeboten im Rahmen der Aktivierung und Beschäftigung.
Wenn die Bewohner ein Handy haben wollten, dann wird beim Einrichten geholfen, mit dem Umgang dessen Schulungen zwecks der Anwendungen abgehalten.
Genauso wie beim Thema Internet.

Wo bekomme ich Tipps und Unterstützung her?

Tipp 1:
An Internetkurse teilnehmen!

Die Erfahrung zeigte: Zuerst erst zögerlich, aber am Ende sind die Teilnehmer aufgeblüht. Es heißt dann: „Ich kann jetzt chatten mit dem Enkeln“ etc.

Tipp 2:
Über das Internet spielen!

zB. Schach spielen, Sudoku oder Kreuzworträtsel

Tipp 3:
Kontakte suchen und finden!

zB. Johanns Facebooksgruppe: „Allein im Alter – Tipps gegen die Einsamkeit“
Hier ist der ►Link.

Vorstellung der FacebookGruppe:

Wie kommt man da rein? Wie finde ich sie?
Was habe ich davon da rein zugehen?
Ziele der Gruppe?

Kurz zusammengefasst:

Es soll ein Ort sein, wo keiner allein ist.
Ein Ort, wo jeder sich Tipps holen kann gegen die Einsamkeit.
Es gibt Literaturhinweise. Zitate, die gern gelesen werden.
In naher Zukunft soll es regionale Treffs geben, wobei meine Gruppe sich eher auf die Schweiz beschränkt.
Aber die Facebookgruppe selbst ist nicht regional, nur die Treffen.

Völlig frei. Unverbindlich. Ohne Mitgliedschaft.
Keine
Angst vor Facebook. In den Einstellungen kannst Du alles einrichten, was Du preisgeben möchtest. Welche Daten öffentlich sind oder nicht.

Tipp 4:
Über das Internet Podcast hören!

Podcast ist so eine Art Radio-Onlineshow. Tag und Nacht hörbar. Meist kostenlos, aber nicht immer.
Es gibt die verschiedensten Themen zB. Persönlichkeitsentwicklung oder Zeitgeschichte oder mein StoryPodcast.

Hier im Beitrag zum Nachlesen was ein Podcast ist. Siehe ►Link.
Und hier ist die Rubrik, wo Du die Geschichten anhören und nähere Infos nachlesen kannst.Siehe►Link.

Vorteil von Podcast

Entscheidender Vorteil, du kannst wie bei einem Hörbuch rauf und runter alles Mögliche Dir anhören. Eben auch nachts, wenn Du nicht schlafen kannst.

Tipp 5:
Kaufe Dir Bücher oder Unterhaltung übers Internet!
Lass es anliefern. Du brauchst nicht in die Innenstadt fahren.

Tipp 6:
Hole Dir übers Internet aus der Bibliothek Hörbücher oder EBook!

Du kannst sie von zu Hause aus downloaden und kannst direkt gleich anhören oder lesen. Du brauchst dazu einen Bibliothekausweis.

Tipp 7:
Beratungstelefone nutzen!
Für Fragen zum Beispiel:
-Wie soll ich meine Finanzen regeln?
-Wo bekomme ich einen Pflegeplatz her?
-Wie soll ich meine Erbschaft regeln?

Am Ende unseres Gesprächs.

Spanendes Gespräch, wie ich fand. Ich hoffe, lieber Zuschauer Du hast Dich inspirieren können.
Ansonsten empfehle ich von Herzen gern die Facebookgruppe von Johann.
„Allein im Alter – Tipps gegen die Einsamkeit.“

Wo bist Du zu erreichen, wenn Sich jemand für Dich interessiert?

https://johann-wetter.ch/

info@johann-wetter.ch

Telefon: +41 62 530 61 96 oder +41 79 330 41 40
Johann Wetters Facebookgruppe

Was möchtest Du uns mit auf dem Weg geben am Ende des Gesprächs?

Die letzten Minuten fragte ich Johann, ob er uns am Ende des Interviews noch etwas mit aus dem Weg geben möchte?
Hier erwähnt er nochmal sein Motto: Auf-Leben statt Auf-Geben.
Es gibt immer für alles eine Lösung.
Aber es ist viel schöner es live von ihm selbst zu hören. Hör mal rein!

Ein neues Thema für ein neues Interview?

Ein weiteres Thema, worüber ich schon länger recherchiere ist Wohnen.
Wie wohne ich im Alter? Welche Wohnmodelle gäbe es?

Wie wäre es mit Wohnen?

Wenn Dich, lieber Zuhörer, das Thema Wohnen ebenfalls interessiert,dann kommentiere bitte unter dem Video.
Damit wir wissen, ob dazu ein weiteres Interview erwünscht wird.

Wir verabschieden uns und bedanken uns für Deine Aufmerksamkeit! Alles Liebe
Johann Wetter und Manuela Degenhardt

Ende. Letzte Frage? Worum geht’s im StoryPodcast?

Im Mittelpunkt steht der Mensch egal ob Privat und/oder Business, aber in Form einer Heldenreise. Das heißt mit positivem Ausgang. Neugierig erarbeitete Rechercheinformationen aus Internet, Büchern, durch Reisen vor allem aber durch echte Begegnungen. Spannende Geschichten aus heutiger Zeit oder vergangenen Zeiten. Präsentiert als Soloepisode, andererseits gern live mit Gästen im Gespräch über ihre Storys mit abwechselnden Themen. Du darfst mit fiebern. Du darfst kommentieren, damit wir eine Interaktion erreichen können. Geschichten aus dem Leben-so bunt wie dies eben. Jeden Dienstag und Donnerstag pünktlich 4Uhr morgens als Schmankerl und zur Steigerung der Freude auf Dein kommendes Wochenende eine weitere unterhaltsame, inspirierende und motivierende neue Folge. Ich freu mich. Bis bald. Deine Manu


    1 Response to "Wie kann ich als Senior das Internet nutzen, um meine Einsamkeit zu überwinden?"

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.