1. Überraschung!Ist das zu fassen! Du hast heute Deinen Tag. Wow...den Tag der Tage.Lass uns gemeinsam eine Reise machen durch Deine Vergangenheit, kurze Pause in der Gegenwart und schnuppern wir in die Zukunft hinein.Wie sie sein könnte.
#HörMalRein im Player!

arrow

3. Überraschung! Du möchtest nicht allein die Reise in Deine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft antreten? Das versteh ich sehr gut, gemeinsam ist es viel spannender...Wie wäre der Deal?

arrow

Telefonieren wir doch zusammen!
Wir philosophieren über die Zukunft.
Wir diskutieren über die Gegenwart. Wir grübeln über die Vergangenheit. Gute und schlechte Zeiten. Wahre Geschichten aus dem Leben eben.

arrow

Du fragst, wie soll das gehen? Schreib an Manuela@DerStoryPodcast.com und Du bekommst eine 1 Stunde gratis ein Calltermin mit mir. Ich bin schon total neugierig auf Deine Begegnung. Wirklich gratis?

arrow

Wirklich gratis? Ja! Warum?...Das wird mein Lohn sein, wenn Du mir Deine Erlebnisse erzählst...schon spannend genug...und 1 Stunde Deiner wertvollen Zeit mit mir verbringen magst.

arrow

2. Überraschung! Ein Brief an Dich! Handgeschrieben. #BleibNeugierig

arrow

In der Villa

[495] Nach Jahren, die mir trüb geschwunden,

Neu trat ich in das Gartenthor,

Und wieder stiegen sel'ge Stunden,

Hier süß genossen, mir empor.

 

Nun öde und mit Spinngewebe

Die Hausaltane überdeckt!

Zerfallen des Geländers Stäbe,

Der Pfad in Unkraut tief versteckt!

 

Ich warf am Teich bei der Cypresse

Mich nieder an den morschen Stamm,

Wo neben mir in Leichenblässe

Der Mond auf gelben Wellen schwamm;

 

Und während an des Fensters Gittern

Mir festgebannt das Auge hing,

Hört' ich, wie ein unheimlich Zittern

Hin längs der öden Mauern ging.

 

Auf den Balkon sah ich sie treten,

Ihr Schleier weh'nd in Abendluft,

Und rings quoll von den Gartenbeeten

Entgegen ihr ein matter Duft.
[495]

Halb wieder stieg aus der Fontäne

Der lang versiegte Wasserstrahl; –

Ich fühlte, wie sich eine Thräne

Aus meinem Auge bebend stahl.

 

Bald wieder alles tot; mir starrten

Die Blicke noch zum Fenster bang,

Als in den wüst-verfallnen Garten

Des Morgens fahler Schimmer drang.

 

Einst Sitz von Wonnen ohnegleichen,

Zum öden Friedhof ward er nun!

Warum, mein Herz, noch über Leichen

Nachtwandeln? – Geh auch du, zu ruhn!

 

Quelle:

Adolf Friedrich von Schack: Gesammelte Werke in zehn Bänden. Band 2, Stuttgart 31897, S. 495-496.

http://www.zeno.org/nid/20005579252 Lizenz: Gemeinfrei

arrow

Zusammenfassung der 3. Überraschung! Du möchtest nicht allein die Reise in Deine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft antreten? Das versteh ich sehr gut, gemeinsam ist es viel spannender...Wie wäre der Deal? Telefonieren wir doch zusammen!
Wir
philosophieren über die Zukunft.
Wir
diskutieren über die Gegenwart. Wir grübeln über die Vergangenheit. Gute und schlechte Zeiten. Wahre Geschichten aus dem Leben eben. Du fragst, wie soll das gehen? Schreib an Manuela@DerStoryPodcast.com und Du bekommst eine 1 Stunde gratis ein Calltermin mit mir. Ich bin schon total neugierig auf Deine Begegnung. Wirklich gratis? Ja, ganz ehrlich...Das wird mein Lohn sein, wenn Du mir Deine Erlebnisse und 1 Stunde Deiner wertvollen Zeit mit mir verbringen magst. Darum...trau Dich. Bis Bald. Deine Manu

arrow