Ich möchte dir zwei Geschichten erzählen.
Folgendes war geschehen…

Vor ein paar Wochen passierte es…

Es war wunderbares Wetter. Die Sonne lachte. In diesen Momenten sitze ich nicht im dunklen Zimmer, sondern so nah wie ich nur kann, am Fenster. Auch an diesem Tag.

Ein Moment, der wie durch Magie hervorgerufen wurde.

Keine Ahnung durch wen, keine Vorstellung warum. Ganz sicher war statt Wirklichkeit sehr viel Fantasie im Spiel. Aber warum sollte mir das Missfallen? Es tat keinem weh. Es war eher so fantastisch geheimnisvoll.

Ich schob also mein Schreibtisch ans Fenster damit…

ich dem Straßengeschehen nahe bin.
Nach einigen Stunden intensives Arbeiten passierte das komische.

Mein Arbeitsplatz-Manuela Degenhardt

Eine innere Stimme, dir mir sagte, ich…

solle doch mal die Aussicht aus dem Fenster genießen. Es sei jetzt genug sich nur dem PC zu widmen. Wenigstens einmal. Seit Stunden schaust du auf den Bildschirm.
Ich staunte, weil ich üblicherweise keine Stimmen höre.

Ich hebe den Kopf.

Beginne nachzudenken.
Stimmt. Ich hätte aus dem Fenster schauen könnten, denke ich. Ich hätte, ich hätte, ich hätte.

Was tat ich stattdessen?

Wiedermal zig Stunden in meinen Arbeiten vertieft. Hmmm…was soll ich daraus lernen?

Als die Frage ohne es ausgesprochen zu haben, im Raum stand, kam die Antwort. So seltsam als Zeichen, dass ich beschloss Dir, lieber Hörer, davon zu berichten.

Eine Feder von weitem betrachtet schwebte…

(oder war es ohne Brille?!) in meine Richtung. Um die Vorstellung zu komplettieren, sollte ich Dir noch berichten, dass die Feder begleitet wurde von den Sonnenstrahlen. Es war echt crazy.

Ich beobachtete die Feder, was sich dann als Samenkorn mit Fallschirmchen herausstellte, fasziniert. Für kurze Zeit war als ob durch Magie die Zeit angehalten wurde.

So elegant und leicht flog dieses…

geniale Wunderwerk der Natur zu mir, dass sich während des Vorgangs das Wort “Leichtigkeit“ in mein Gehirn sich plötzlich wie eingepflanzt anfühlte.

Nachdem sich das getarnte Samenkörnchen auf meine Hand niederließ, erinnerte ich mich auf das eben verhallte Wort.

Die zweite Geschichte im StoryPodcast war geboren.

Die nämlich, dass ich mich durch die dahinschwebende Feder an einem Kurs erinnerte.

Meine Gedanken begannen wieder zu entgleiten auf die zweite Reise. Sie gelangten zu dem erwähnten Kurs, an dem ich neulich teilnahm.

Der Coach wiederholte ständig den Satz: „Es darf LEICHT sein.“
Und weiter:
„Lass Deine Träume als echt und leicht wirken. Stelle sie dir in allen Einzelheiten vor.
Du musst nicht schwer arbeiten um erfolgreich zu sein. Du darfst es leicht haben.“
Genau daran erinnerte ich mich.

Möge viele magische Momente dein Leben erhellen.

Ich hoffe, Dich inspirieren meine zwei Geschichten auf Deinem Weg durch Dein selbstbestimmtes Leben. Deine Bühne. Nur für Dich ganz allein.
Möge viele magische Momente dein Leben erhellen.
Es für Sekunden anhalten, die Zeit nutzen, um Dich zu besinnen, um dann wieder deiner Sache, deinem Ziel entgegenzulaufen.

Was ist die Moral der Geschicht?
Vielleicht nehmen wir das Leben zukünftiger etwas leichter,
                                                                      so wie aus Federsicht. (spontan gereimt von Manuela Degenhardt)


Ende. Letzte Frage? Worum geht’s im StoryPodcast?

Im Mittelpunkt steht der Mensch egal ob Privat und/oder Business, aber in Form einer Heldenreise. Das heißt mit positivem Ausgang. Neugierig erarbeitete Rechercheinformationen aus Internet, Büchern, durch Reisen vor allem aber durch echte Begegnungen. Spannende Geschichten aus heutiger Zeit oder vergangenen Zeiten. Präsentiert als Soloepisode, andererseits gern live mit Gästen im Gespräch über ihre Storys mit abwechselnden Themen. Du darfst mit fiebern. Du darfst kommentieren, damit wir eine Interaktion erreichen können. Geschichten aus dem Leben-so bunt wie dies eben. Jeden Dienstag und Donnerstag pünktlich 4Uhr morgens als Schmankerl und zur Steigerung der Freude auf Dein kommendes Wochenende eine weitere unterhaltsame, inspirierende und motivierende neue Folge. Ich freu mich. Bis bald. Deine Manu


    1 Response to "062 Ein magischer Moment oder die Geschichte eines Samenkorns auf Reisen"

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.