Es beginnt wie ein Märchen ist aber eine wahre Begebenheit.

Es war einmal im Supermarkt…
Eines Tages begab es sich, dass ich ziellos durch einen Supermarkt lief.
Ich wusste nicht so recht, was ich essen wollte.
Bis ich in der Obst-Gemüseabteilung landete.

Plötzlich stand ich vor einem Meer von Balkonpflanzen.
Geranien und Fuchsien wild durcheinander stehend.
Alle Pflanzen sahen sehr kümmerlich aus. Dafür aber reduziert.

Normalerweise interessiert mich das nicht. Ich habe keinen Balkon, ich habe keine Zeit, ich habe nicht den Willen mich um Pflanzen kümmern zu müssen.

An diesem Tag war alles anders. Vor fast 3 Jahren.

„Nr.53 Wie eine kümmerliche kleine Pflanze zur wahren Schönheit heranwuchs“

Ich schaute zu ihnen hinüber und meinte, leise Hilferufe zu vernehmen.
Ich stand davor und dachte mir, naja alle kann ich nicht retten, aber vielleicht eine?
Ich suchte mir eine aus und wir gingen zögerlich an die Kasse. Während wir in der Warteschlage standen, kamen meine Zweifel.

Soll ich das wirklich machen?

Die geht doch sowieso ein. Wetten?
Wir schauten uns an. Beschlossen dann aber einen Pakt zu schließen.

Der erste Pakt.

„Ich gebe Dir, dass was Du brauchst. Du schenkst mir ganz viele Blüten.“ Abgemacht.
Nach ein paar Wochen bekam die Pflanze den Namen Marie.
Marie stand mal da mal dort je nachdem wo die Sonne war.

Kann man einen „Grünen Daumen“ sprich Erfahrungen im Gartenbereich, lernen?

Elke, mein Vorbild, gab mir die Kraft, dieses kleine Pflänzchen groß werden zu lassen.

Der zweite Pakt

„Du gibst mir das, was ich brauche. Ich gebe dir das, was ich am besten kann. Auch wenn das heißt, dass ich Dich zurückschneiden muss.“
Wir gewöhnten uns aneinander.
Irgendwann einmal  begann ich mich zu fragen,

wie alt könnte eine Fuchsie werden?

Barisana sagt: „34 Jahre ist die Pflanze meiner Mutter. Leider lebt meine Mutter nicht mehr. Aber ich habe nun ein schönes Erbe.“

Horst sagt: „ Unsere Nachbarn haben seit 50 Jahren zwei Pflanzen. Jedes Jahre stellen sie sie auf ihr Fensterbrett.“

Fazit der Geschichte?

Während ich die Welt rettete, sprich ein kleines Pflanzen großzog, habe ich gelernt:

  • Beharrlichkeit,
  • Regelmäßigkeit im Tagesablauf
  • Verantwortung,
  • Liebe zur Natur,
  • Verständnis für andere Lebewesen,
  • Schönheit der Natur im Kleinsten zu beobachten

Moral der Geschicht?

Vielleicht, dass…

Du sollst nie glauben, dass Du keinen „Grünen Daumen“ besitzt.

Du solltest nie glauben, du kannst etwas nicht bevor du es nicht ausprobiert hast.

Und, wie endet die Geschicht?

Die Pflanze namens Marie. Meine Marie und ich lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage…

Ende. Letzte Frage? Worum geht’s im StoryPodcast?

Im Mittelpunkt steht der Mensch egal ob Privat und/oder Business, aber in Form einer Heldenreise. Das heißt mit positivem Ausgang. Neugierig erarbeitete Rechercheinformationen aus Internet, Büchern, durch Reisen vor allem aber durch echte Begegnungen. Spannende Geschichten aus heutiger Zeit oder vergangenen Zeiten. Präsentiert als Soloepisode, andererseits gern live mit Gästen im Gespräch über ihre Storys mit abwechselnden Themen. Du darfst mit fiebern. Du darfst kommentieren, damit wir eine Interaktion erreichen können. Geschichten aus dem Leben-so bunt wie dies eben. Jeden Dienstag und Donnerstag pünktlich 4Uhr morgens als Schmankerl und zur Steigerung der Freude auf Dein kommendes Wochenende eine weitere unterhaltsame, inspirierende und motivierende neue Folge. Ich freu mich. Bis bald. Deine Manu


Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.