Hallo lieber Hörer, magst du mich begleiten…zu Deinen Geschichten? Dein Einweckglas voller Erinnerungen, okay, es ist noch nicht Dein Einweckglas.Aber es könnte….wenn Du magst. Los gehts…

Es ist Winter. Es ist abends. Draußen herrscht eisige Kälte. Zarte Kristallsterne zeichnen sich am Fenster ab. Inzwischen hat die Kirchenglocke en. Hörst Du es des knacken, wenn das Holz zerbarst durch die enorme Hitze? Stetig frisst sich das Feuer durch das Holz

Du wunderst Dich? Und schaust um Dich?
Falsche Situation. haben wir etwa Sommer? Ups…Okay, dann Szenenwechsel.
Stell Dir vor, du sitzt lässig angelehnt auf einer urigen alten massiven Holzbank in einer Grillhütte mitten im tiefsten dunkeln Wald. Du schaust auf Dein Lagerfeuer, was Du stolz allein fast ohne Hilfsmittel angezündet hast. Nur einen einzigen Gegenstand hast Du Dir erlaubt, um Dein Feuer entfachen zu können. Nein, kein Streichholz, nein kein Feuerzeug. So, wie Deine Urväter trägst auch Du Stolz Dein Feuerstein extra für diese Momente bei dir. Vor einigen Stunden bist Du erst angekommen. Es war hell gewesen. Du hast es Dir inzwischen gemütlich gemacht.
Wo eben noch vor 1 Stunde leckere Grillwürstchen auf dem Grillrost brutzelten.
Beobachtest Du jetzt begeistert wie im Bann gezogen, das Farbenspiel der Flammen.
Befriedigt stellst Du fest, es geht Dir hervorragend.
Dein Hunger ist längst besiegt.
Dein Bauch gefüllt. Dir wird warm ums Gemüt.
Was brauchst Du noch im Leben?
Einen schweren runden vollen Bauch und daneben eine nette süße Frau tuts auch. Kleiner Scherz.

Du beginnst zum gemütlichen Teil überzugehen.
Du hast Deinen Liebsten oder Deine Liebste an Deiner Seite. Ihr genießt die Einsamkeit.
Die Stille, das Feuer, die Dunkelheit.

Die sorglose Atmosphäre lässt Dich ins Schwärmen kommen. Gedanken schweifen ab. Du beginnst zu überlegen….Erinnerungen, Szenen, Fetzen von Ereignissen, die vor 1-2-5 Monaten, Jahren. Jahrzehnten geschehen sind.
Du beginnst Dich und dann auch Dein Gegenüber zu fragen, was Du wohl vor einem halben Jahr oder vor einem Jahr gemacht hast.

Und hier möchte ich kurz innerhalten mit Dir. Kannst du dich noch erinnern?
Hast du das Gefühl dein Gedächtnis wird immer schlechter? Ist dir das Thema unangenehm?
Schon das Wort Alzheimer löst negative Emotionen bei dir aus?
Du magst nicht darüber nachdenken?
Eins ist gewiss. Du bist nicht allein.
Wie hältest Du Dein Gehirn fit?
Denn eins, ist gewiss. Und das weißt Du selbst genau.
Stelle dich Deiner Angst oder Deinen Befürchtungen.

Halte dein Gehirn fit, so früh und so lange wie kannst. Und beginne nicht irgendwann, sondern jetzt damit.
Ich habe dir in einer Episode Stefan Müller-Der Gehirntrainer aus Leidenschaft. Er zeigt dir mit kurzen Video, wie du mit Spaß kombiniert mit Bewegung dein Gehirn trainieren kann. Mit wenigen Geräten. Teuren Fitnessstudioverträge.etc.
Heute möchte ich dir meine Leidenschaft vorstellen, wie ich mein Gehirn fit halte.Ein kleines Beispiel zumindest.

Ich liebe das Schreiben. Logische Konsequenz, daß ich mich mit Biografiearbeit beschäftige.
Um es anderen beibringen zu können, musste ich zunächst selbst meine Biografie schreiben lernen.
Ich kenne das Gefühl, wenn sich plötzlich Fragen, Ungereimtheiten, Lücken auftun. Und wie man damit umgeht. Meine investierte Zeit hat sich doppelt gelohnt. Ich habe erstens mein Leben sortiert. Es fühlt sich strukturierter, aufgeräumter, klarer an.
Und zweitens mich qualifiziert dazu anderen Interessenten das Wissen weiterzugeben. Ich will Dir heute aber nicht etwas über Biografiearbeit zeigen.
Sondern unser Thema: Die To go Variante…

Dein Einweckglas voller Erinnerungen.
Es ist ein kleiner Anfang, mit deinem Gedächtnis zu arbeiten, wenn Du Deine Erinnerungen sammelst.
Denn wir die Summe unserer Erinnerungen. Und wenn wir unser Erlebtes vergessen, dann verlieren wir uns. Ein Teil Deines Wesens.

Darum mein Tipp an Dich:. Sammle doch einfach Deine aktuellen Erlebnisse in einem schönen Behälter
Ich empfehlen dazu ein
-Glas, dann kannst Du hindurch schauen.
-wenn du magst, dekorierte es nach Deinem Geschmack
-vielleicht ein bedeutungsvolles Glas zB aus Omas Keller oder so.
Vorteil: Das erhöht die Besonderheit, erhebt dein Akt der Sammelleidenschaft zur Königsdisziplin. Legt Dein Fokus auf die Aufgabe.
Und nun beginn…
-schau, daß Du jeden Tag eine Geschichte findest für Dein Glas
-eine Geschichte, eine Redewendung, eine Metapher
-schreibe Datum auf den Zettel
-statt Notizzettel, kann es eine Kinokarte oder kleine Gegenstände sein, die eine Bedeutung haben.

Während ich Dir ein paar Beispiele aus meinem Glas aus dem Jahre 2016 nennen werden, wandern wir gemeinsam wieder zurück zum Anfang der Episode. Zur Erinnerung folgende Szene:

Du sitzt am Lagerfeuer. Dein Bauch ist voll. Du wirst gemütlich.
Wo eben noch vor 1 Stunde leckere Grillwürstchen auf dem Grillrost brutzelten.
Beobachtest Du jetzt begeistert wie im Bann gezogen, das Farbenspiel der Flammen. Einen schweren runden vollen Bauch und daneben ein nettes Fräulein tut´s auch.
Die sorglose Atmosphäre lässt Dich ins Schwärmen kommen. Gedanken schweifen ab. Du beginnst zu überlegen….Erinnerungen, Szenen, Fetzen von Ereignissen, die vor 1-2-5 Monaten, Jahren. Jahrzehnten geschehen sind.
Du beginnst Dich und dann auch Dein Gegenüber zu fragen, was Du wohl vor einem halben Jahr oder vor einem Jahr gemacht hast.

Mit einem allwissenden breiten Grinsen machst du die kleine Taschenlampe an und holst aus dem Versteck Dein Einweckglas aus dem Jahre 2016 heraus. Deine Freundin schaut nicht schlecht.
Du tauchst in die Vergangenheit mit Deiner Liebsten oder mit Deinem Liebsten.
Es wird eine Reise zu Dir selbst. Wie sammelst Du Deine Erinnerungen? Hast Du eine Sammelbox voll Fotos oder eben wie ich ein Einweckglas voller Erinnerungen?
Alles Gute. Deine Manu


Der Story Podcast
Wahre Geschichten aus dem Leben Privat und/oder Business in Form einer Heldenreise. Jeden Donnerstag pünktlich 4Uhr morgens als Schmankerl und zur Steigerung der Freude auf Dein kommendes Wochenende eine weitere unterhaltsame, inspirierende, und motivierende neue Folge. Sie kommt für Dich angebraust als Solo-Episode oder in Interviewform mit abwechselnden Themen. Du darfst mit fiebern. Du darfst kommentieren, damit wir gemeinsam eine Interaktion erreichen können. Geschichten aus dem Leben-so bunt wie dies eben. Ich freu mich. Bis bald. Deine Manu


    1 Response to "013Dein Einweckglas voller Erinnerungen?!"

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.